Logo des B U N D

Downloads

Lebensräume verbinden - Netze des Lebens knüpfen

Unberührte Wildnis gibt es hierzulande kaum noch. Im Gegenteil: Zugunsten von Landwirtschaft, Siedlungen, Straßen und Bahnlinien geht immer mehr Natur verloren. Für Wildtiere wird es deshalb zunehmend eng. Und neue Lebensräume zu suchen, ist für sie fast unmöglich geworden. Weite ausgeräumte Flächen bieten scheuen Tieren wie Wildkatze und Luchs nicht die nötige Deckung. Gefahr droht auch Rothirsch, Dachs und Co. Tausende Wildtiere verlieren jedes Jahr beim Überqueren stark befahrener Straßen ihr Leben. Lebensräume, die sich für Wildtiere eignen, sind heute meist stark voneinander isoliert. Die verbliebenen Populationen einiger Wildtierarten sind deshalb inzwischen so klein und so weit voneinander abgeschieden, dass ihr Überleben und damit die biologische Vielfalt insgesamt auf dem Spiel stehen.

Handbuch herunterladen (1,8 MB)

 

"Wie ein Brückenschlag für die Wildkatze gelang"(2007)

Thomas Mölich und Dr. Burkhard Vogel

Erschienen im Tagungsband "Lebensräume schaffen. Artenschutz im Verkehrsnetz"

Hrsg. Heike Leitschuh-Fecht, Peter Holm 

Umwelt und Verkehr Band 5, ISBN-103-258-07138-107138-1