Logo des B U N D

Mitmachen

Das Rettungsnetz braucht Unterstützung!

Es ist gleich, wieviel Zeit Sie übrig haben, ob Stunden, Tage oder Wochen - wir freuen uns über freiwillige Helfer*innen jeden Alters, die uns bei den anfallenden Arbeiten tatkräftig unterstützen möchten.

Mögliche Tätigkeiten wären z.B.:

Betreuung von Infoständen bei Veranstaltungen, Fotografieren bei Aktionen und Veranstaltungen, Verteilung von Infomaterial in Tierarztpraxen, Übersetzten von Infotexten deutsch-englisch o.ä., uvm.

Rufen Sie uns an!

Kontakt:

Projektleiter Thomas Mölich
BUND Wildkatzenbüro
Postfach 1108
Schlossstraße 1

99820 Hörselberg-Hainich OT Hütscheroda

Fon: 036254-879250  email: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailwildkatze(at)bund.net


BUND startet Wildkatzenforscher-Projekt für Schulen

Der BUND Thüringen baut seine Bildungsangebote rund um die biologische Vielfalt und den Biotopverbund weiter aus. Heute erhielt er im Wildkatzendorf Hütscheroda für sein Wildkatzenforscher-Projekt von Umweltminister Jürgen Reinholz einen Fördermittelbescheid.

„Wir wollen den Schülern altersgerecht vermitteln, welche Zusammenhänge in der heimischen Natur zu entdecken sind. Statt auf der Schulbank sollen die Kinder und Jugendlichen die Grundlagen des Lebens dort kennen, schätzen und verstehen lernen, wo sie geschehen“, so der Thüringer BUND-Landesvorsitzende Ron Hoffmann. „Die Thüringer Buchen-Mischwälder sind Teil des Weltnaturerbes. Hier können der Rückgang der Artenvielfalt, Zerschneidung und Zersiedelung der Landschaft sowie die Auswirkungen des Klimawandels verständlich gemacht werden. Wer Biodiversität erhalten will, muss einen bewusstseinsbildenden Prozess bei den Entscheidungsträgern von morgen einleiten.“

Unter dem Motto "Werde Wildkatzen-Forscher!“ führt der BUND Thüringen ab sofort für Thüringer Schulklassen „wilde“ Projekttage im Wildkatzendorf Hütscheroda am Nationalpark Hainich durch. Lern-Themen und -Materialien sind an die jeweilige Schul- und Altersstufe angepasst, so dass zu Biologie, Sachkunde oder auch Ethikunterricht entsprechende Inhalte behandelt werden. Am Wildkatzen-Forscherpfad rund um das Thüringer Wildkatzendorf können Schüler dann erleben, wie sich die Flächennutzung in den vergangenen Jahrhunderten verändert hat und welche Folgen die menschliche Nutzung für die Umwelt hat. Als Beispiel dient die Wildkatze, deren Lebensraum durch die expansive Lebensweise des Menschen stark eingeschränkt wurde. Multiplikatorenseminare für Schulen und Pädagogen sind ebenfalls buchbar. Das Thüringer Umweltministerium unterstützt das Projekt im Rahmen der Förderung der Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Umweltbildung in Thüringen.

Der BUND Thüringen wies darauf hin, dass der Freistaat Heimat für mehr als zwei Drittel der in Deutschland vorkommenden Tier- und Pflanzenarten sei – und das auf nur 4,5 Prozent der Fläche der Bundesrepublik. Thüringen sei ein Hot Spot der Biodiversität und die Bedrohung für die Artenvielfalt hier entsprechend groß.

Wildkatzen-Forscher gesucht!

Unter diesem Motto wirbt der BUND Thüringen ab sofort Thüringer Schulklassen. Diese können sich für „wilde“ Projekttage im Wildkatzendorf Hütscheroda am Nationalpark Hainich anmelden.Auch Schulklassen können im Wildkatzenschutz aktiv werden: Als "Wildkatzen-Forscher" können sich Thüringer Schülerinnen und schüler ab sofort für Bildungs-Angebote im Wildkatzendorf Hütscheroda anmelden. Teil davon ist  - wenn gewünscht - eine Pflanz - und Pflegetag im und am Waldbiotopverbund für die Wildkatze und andere an Wälder angepasste Arten. 

Anreisekosten können übernommen werden! Mehr Information Öffnet externen Link in neuem Fensterhier...

Unser Ziel ist es, Thüringer Schulklassen direkt im Nationalpark Hainich für Naturschutz und Artenvielfalt und deren Umsetzung im Alltag zu begeistern.