Logo des B U N D

Wildkatzendorf Hütscheroda

Seit April 2012 ist das WILDKATZENDORF HÜTSCHERODA am Nationalpark Hainich geöffnet

Heimlich still und selten – Wildkatzen sind in freier Natur kaum je zu beobachten.

Das in Deutschland einmalige Wildkatzendorf Hütscheroda am Nationalpark Hainich zeigt seinen Besuchern die scheuen Jäger aus vielen überraschenden Blickwinkeln.

In der Schauanlage „Wildkatzenlichtung“  lässt sich den Samtpfoten und ihren  quicklebendigen Beutetieren prima aufs Fell gucken. Die Besucher verstecken sich dazu zwischen Holzstapeln, steigen in eine Höhle oder erklimmen einen Beobachtungsturm.

Zuvor erfährt man in der Wildkatzenscheune alles, was man schon immer über die seltenen Tiere wissen wollte. Hier wird auch das „Rettungsnetz für die Wildkatze“ vorgestellt, eines der größten Naturschutzprojekte Europas.

Entlang des „Wildkatzenpfades“ (7 km) können die Besucher dann die Wildkatzenlebensräume des Nationalparks erkunden.

Die Beobachtungsplattform „Hainich – Blick“ wartet schon jetzt mit einem atem­raubenden Panorama auf:  der Blick schweift über wilde Buschwaldflächen bis hin zu Hörselbergen, Thüringer Wald, Wartburg und Rhön.

Wer genau hinsieht kann von dort aus auch ein Stück vom deutschlandweiten Rettungsnetz Wildkatze erspähen, das hier Hainich und Thüringer Wald miteinander verbindet.

In Hütscheroda lädt auch das Hotel "Zum Herrenhaus" mit seinem Park zum gastronomischen Verweilen ein.

Die Karte zeigt, wo sich die einzelnen Stationen in und um Hütscheroda befinden.